FERIEN ABWESENHEIT

Wir sind vom 10. 12.18 bis am 3.1.2019 in den Ferien. In dieser Zeit können keine Bestellungen versendet werden. Sollten Sie Fragen haben können Sie uns dies gerne machen, per E-Mail sind wir immer erreichbar.Danke vielmals für Ihr Verständnis. Eure Jennis Creative Ideen Barmettler

Hochzeitsmessen

Wir freuen uns, Sie an der Hochzeitsmesse in Zürich an unserem Stand in der Halle 4 zu begrüssen.

Besuchen Sie uns an der Hochzeitsmesse in Brugg am 26. und 27. Januar 2019. Wir freuen uns auf Ihren Besuche. Eintritt FREI.

Auch im Jahr 2019 sind wir wieder an der Hochzeitsmesse Sage Ja dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hochzeitsbräuche

Das Brautstrausswerfen

Sie freuen sich als Braut sicher jetzt schon darauf - das Brautstrausswerfen! Es ist eine der bekanntesten und beliebtesten Hochzeitstraditionen. Sie stehen mit dem Rücken zu allen unverheirateten weiblichen Hochzeitsgästen und werfen Ihren Brautstrauss über Ihre Schulter in die Menge. Wenn man dem Brauch Glauben schenken mag, ist die glückliche Fängerin des Strausses die Nächste, die heiraten wird.

Das Brautpaar mit Reis bewerfen

Nach der Hochzeitszeremonie wird das Brautpaar von den Freunden und der Familie gerne mit Reis beworfen. Das sieht vor allem nicht nur auf Bildern schön aus, sondern hat auch einen tieferen Sinn - es symbolisiert die Fruchtbarkeit des Brautpaars.

Der Polterabend - Scherben bringen Glück

Wollten Sie schon immer gerne mal mit Tellern werfen? Dann bietet der Polterabend die perfekte Gelegenheit. Mit Freunden und Familie ein paar Tage vor der Hochzeit nochmal ausgelassen feiern.

Egal ob Porzellan, Steingut oder das alte Waschbecken aus Keramik - lassen Sie es gemeinsam scheppern und klirren! Denn die Scherben bringen dem Brautpaar Glück. Um sich schon mal auf das Zusammenleben einzustimmen, muss das Brautpaar den Scherbenhaufen gemeinsam wegfegen.

Brautjungfern

In früheren Zeiten sollten die Brautjungfern- Kleider eine gewisse Aehnlichkeit mit dem bezaubernden Kleid der Braut besitzen, da man so böse Geister und spirituelle Einflüsse in die Irre führen konnte. So glaubte man daran, dass wenn sich ein böser Geist dazu entschliessen sollte, die glückliche Braut zu besetzen oder auf falsche Wege zu leiten, man ihn dadurch abhalten konnte indem man ihm mehrere gleich angezogene Frauen zur Auswahl bot und er so nicht feststellen konnte, welche nun die eigentliche Braut war.

Blumenkinder

In der Tradition heisst es, die Fruchtbarkeitsgöttinnen werden durch den frischen Duft von Blütenblättern angelockt und beschere dem Brautpaar reichlich Nachwuchs.

Mit dem Hochzeitsauto für Lärm sorgen

Hören Sie auch diesen Lärm? Das kann nur ein frisch gebackenes Brautpaar sein. Ein beliebter Hochzeitsbrauch ist es, Blechdosen an das Auto des Brautpaares zu binden und nach der Hochzeit laut scheppernd damit davonzufahren. Häufig wird das frisch vermählte Paar auch von hupenden Autos begleitet - damit auch jeder weiss, wer gerade geheiratet hat!